Initiierung eines Silence Space

Der Stille ein zu Hause geben

Stille ist die Muttersprache, die wir alle unabhängig von unserer Herkunft und Prägung teilen. Sie ist damit in jedem von uns zu Hause. Und doch scheint sie häufig im Alltag vernachlässigt. In einer beschleunigten Gesellschaft ist es daher ratsam, ihr einen externen Raum zu widmen, um uns an sie zu erinnern und ihren Raum in uns selbst zu beleben: Die Initiierung eines Silence Space.

Silence Spaces sind konsum- und technologiefreie Orte der Stille, an denen – während bestimmter Zeiten – geschwiegen wird.

Hier sind wir in Ruhe und ohne Konsum oder Hausaufgaben – ein bewusstes Bekenntnis zu sich Selbst und Nichts in Zeiten von Hektik und Stress. Zudem bietet der Raum die Möglichkeit, Workshops rund um das Thema der sozio-ökologischen Transformation und dem Selbst stattfinden zu lassen. Wir befinden uns in konstanten Aushandlungsprozessen zwischen uns und der Welt – wechselseitig beeinflusst und gegenseitig gestaltet. Transformation vollzieht sich prozessual und wir bewegen uns unweigerlich beständig mit ihr - nur in welche Richtung? Stille und mit ihr der Silence Space kann diesen Prozessen einen bewussten Rahmen verleihen.

Für die Initiierung eines solchen Ortes an Ihrer Einrichtung bestehen zwei Möglichkeiten: ein konstanter oder temporärer Silence Space.

Konstanter Silence Space

Soll langfristig ein Ort für Stille etabliert werden, realisieren wir die Schaffung eines Silence Space in einer zu vereinbarenden Form (Pergola, Raum, Garten etc.). Wir begleiten sowohl bei der Realisierung als auch Umsetzung des Silence Space durch individuell angepasste Integrierungs- und Nutzungsideen und unterstützen den Prozess inhaltlich, koordinativ und organisatorisch. Beratungsangebote über Themen der Nachhaltigkeit, sozialer sowie ökologischer Transformation und Stille in Form von Workshops, angeleiteten Diskussionsrunden und Achtsamkeitsschulungen können Teil des Initiierungsprozesses sein. Es geht darum einen Ort zu schaffen, der die soziale, emotionale und damit auch ökologische Dimension Ihres Etablissements nachhaltig stärkt.

Dabei passen wir unser Angebot im gegenseitigen Austausch an die jeweiligen Gegebenheiten vor Ort an.

Temporärer Silence Space

Neben der konstanten Implementierung eines Silence Space besteht die Möglichkeit einen temporären Silence Space für einen festzulegenden Zeitraum zu initiieren. Handelt es sich um eine mobile Variante, wird diese von uns (gewöhnlich) während des Aufenthaltes betreut. Neben einer erfahrungsbasierten Praktik von Stille impliziert ein temporärer Silence Space als programmatischen Teil auch unser Workshop- und Schulungsangebot während bestimmter Zeiten: Schulungen zur Körperarbeit und Achtsamkeit, Einführungen und Anleitungen für Meditationen, Learning Journeys zur sozial - ökologischen Transformation und Diskussionen über Themen der Nachhaltigkeit (mit sich selbst als auch seiner Umwelt).

Dabei ist uns jeder Ort ist ein willkommener, temporärer Gastgeber (Städte, Marktplätze, (Hoch-)Schulen, Universitäten, Unternehmen, Veranstaltungen, Festivals etc.). Der Silence Space kann in einem physisch zur Verfügung stehenden Ort oder imaginär Form annehmen. Je nach Zeitrahmen wird es regelmäßige und freiwillige Gespräche über das Erlebte geben.

In Absprache mit dem jeweiligen Aufenthaltsort, verfügen wir über ein anpassungsfähiges Repertoire verschiedener Formate, um die nachhaltige Entwicklung des Etablissements auf sozialer und ökologischer Ebene zu stärken.

Bei Interesse und Fragen freuen wir uns über ihre Nachricht