~ eine performative Auseinandersetzung mit sich selbst, dem eigenen und gemeinsamen, transformativen Potentialen ~

Unsere individuell zugeschnittenen Workshops fungieren als Komposition aus Selbsterfahrung, Austausch und Wissensvermittlung. Sie umfassen Themen- und erfahrungsgebundene Workshops, Vorträge, Achtsamkeitsschulungen. Wir sind überzeugt, dass wir eine umfassende und tiefe Transformation unserer Gedankenmuster, Beziehungen und Handlungen brauchen, um eine lebenswertere Zukunft zu gestalten. Daher arbeiten wir auch in unseren Workshops mit den drei Ebenen des Verstehens (Kopf), Spürens (Herz) und des Handelns, wodurch Erfahrenes wiederum in die Welt getragen wird (Hand). Diese Dimensionen werden spielerisch eingebunden oder auch mal angeschwiegen, um sie in ihrem Sein zu betrachten.

Das Format der „Learning Journeys“ impliziert, gegenüber dem gängigeren Begriff „Workshop“, ein lebenslanges Lernen.

 

Themen

Zusammen beschäftigen wir uns unter anderem mit den Themen Transformation, Resilienz, Suffizienz, Achtsamkeit, deren Zusammenhang mit Stille, eigenen Bedürfnissen, Gruppenprozessen und Zukunftsvisionen. In gemeinsamer Absprache können wir definieren, welcher thematische Schwerpunkt Ihnen am Herzen liegt. Unsere Auswahl/Vielzahl an Methoden ermöglicht uns den unterschiedlichen Anforderungen der diversen Themen gerecht zu werden.

 

Ansatz

Im Zentrum stehen dabei die drei Ebenen der Verbundenheit und Transformation: Wir beginnen mit der Verbindung zu (und der Transformation von) sich Selbst. Von hier aus können sich die Beziehungen zu anderen Wesen und Menschen zu einer einfühlsameren und verständnisvolleren Koexistenz entwickeln. Dies repräsentiert die zweite Ebene, die Verbindung zu Anderen. Die dritte Ebene befasst sich mit der relationalen Erfahrung in der Welt. Hier werden Beziehungen zwischen dem Selbst und der Welt thematisiert. Die Auseinandersetzung soll Mut machen, kritisches Denken ermöglichen und den Anstoß geben Veränderungen bewusst mitzugestalten. Auf einer Lernreise tauchen wir gemeinsam in die unterschiedlichen Beziehungsebenen ein und betrachten mit Neugier die auftauchenden Fragen. Statt Lösungen anzubieten, möchten wir Sie lieber dabei unterstützen und begleiten in die Antworten hineinzuleben. Werkzeuge und Methoden helfen uns, diese herauszukristallisieren.

 

Dauer

Die Dauer der Workshops orientiert sich nach Ihrem Bedarf. Ihre Durchführung beginnt bei einer Dauer von zwei Stunden.  Ebenso ist eine mehrtägige Workshopreihe denkbar.


Methoden

Unsere Workshops sind inspiriert von den Methoden des Art of Hosting, der Theory U, verschiedener Achtsamkeits-Traditionen und einem systemischen Verständnis der Welt.

 

Beispiele

Wir halten unsere Workshops in unterschiedlichen Formaten und Kontexten - hier sind ein paar Beispiele:

Spüren Sie den Wunsch zu Visionieren und Transformation einen Raum zu geben, um geschehen zu können?

Bei Interesse und Fragen freuen wir uns über eine Nachricht

Workshops & Learning Journeys